Tuina

Ebenso wie Akupunktur bezieht sich die Tuina-Massage auf die Theorie der Meridiane und damit auf die Akupunkturpunkte. Sie ist eine Kombination aus klassischen Massagetechniken, Akupressur, speziellen Dehnungen und Gelenkmobilisationen.

In der chinesischen Medizin gilt der Grundsatz: Jedem Schmerz liegt eine Blockade des Qi-Flusses zugrunde. Ziel der Tuinabehandlung ist es, diese Blockaden zu lösen und damit Schmerzen zu lindern und die Durchblutung zu fördern.

Geschätzt wird eine Tuina-Massage aber auch als regenerierende Behandlung bei Stress und nach Belastungen des Alltags.